Forschung in allen Ehren

CoronaKommentareNatur-und TierschutzCoronaForschervirusWuhan

Wir sind 100% davon überzeugt, dass Forschung in allen möglichen Bereichen gut und notwendig und für das Wohlergehen der Menschheit von sehr grossem Nutzen ist. Allerdings nur in „allen möglichen“ Bereichen, NICHT in jedem Bereich. Wozu sollte es z.B. gut sein „Chimären“ herzustellen? In China dürfen offensichtlich alle möglichen Forscher, auch aus dem Ausland, allen

Bücher zu Islam, Integration und Terror

BuchempfehlungenBücher zu Terror und Islam

Wir empfehlen hier ausnahmsweise einmal kein Buch, sondern die Broschüre/ Publikation des Verfassungsschutzes: ANTISEMITISMUS IM ISLAMISMUS, Bundesamt für Verfassungsschutz Öffentlichkeitsarbeit 50765 Köln oeffentlichkeitsarbeit@bfv.bund.de www.verfassungsschutz.de Hier wird auf 40 Seiten, Stand Ende März 2019, sehr informativ das GROSSE Problem des muslimischen, bzw wie die Autoren höflicher schreiben, des islamistischen Antisemitismus angegangen, der sich immer breiter macht.Kann

Bücher zum Thema Migration

BuchempfehlungenBücher zu Migration

Die folgenden Bücher zu Migration sind „richtig und wichtig“, um mal eine gewisse Dame zu zitieren, die diese Bücher selbst wohl eher zensieren würde, so sie könnte, als sie ernsthaft lesen zu wollen. Die Bücher sind trotzdem oder gerade deswegen äusserst EMPFEHLENSWERT! Douglas Murray, The Strange Death of Europe, Immigration, Identity, Islam, Bloomsbury, London, Oxford,

Kurioses und noch mehr Kurioses

KuriosesFliegenFrankfurtGretaKlimaPassagier

Da heisst es doch, man soll nicht Fliegen. Fliegen ist das Allerschlimmste fürs Klima. Die Grünen und sonstig Guten sagen das und möchten das böse Fliegen strikt auf „jede Person darf nur alle 5 Jahre einmal fliegen“ beschränken. Einzige Ausnahmen selbstverständlich alle Grün/Bunt/Guten. Die sollen dürfen. Fliegen. Und ja keinen Kurzstreckenflug. Innerhalb Europas sollen frau

Können Pöbel und Gewalttätige Denker sein?

KommentareDenkenMeinungsfreiheitProfessorSchneeflockeUniversität

Wohl kaum. Der bekannte Professor Niall Ferguson (Universität Harvard) kritisiert die heutige Art der Gesinnungsdiktatur an Universitäten. Wir zitieren aus einem Interview mit der NZZ: „Aus Angst, Ideen könnten schmerzen, wollen sich die jungen Leute mit ihnen unangenehmen Ideen gar nicht mehr beschäftigen. Studenten sind zu Schneeflocken geworden, die man vor gefährlichen Gedanken beschützen muss.“

Ein „Mann“ …hat mit einem Messer angegriffen…

KommentareFaktenhalbheilige GretaJournalistenLügenpresseMedienMesserangriffZeitungen

in Frankreich, in Villeurbanne, einen Menschen getötet und acht verletzt. Interessant, wie unterschiedlich die Zeitungen Dinge beschreiben, verschweigen, verheimlichen, verdrehen und geradeheraus auch lügen. Die deutsche faz schreibt nur von „einem Mann“. Wir zitieren: „Ein Mann hat vor einer Metrostation in Frankreich mehrere Menschen mit einem Messer attackiert und dabei einen 19 Jahre alten Passanten