Neuseeland wird den Export von lebenden Nutztieren auf Schiffen ab 2023 VERBIETEN

Sehr gut! Ausgezeichnet!

Neuseeland ist überhaupt ein Klasseland:

Als erster unabhängiger Staat überhaupt, führte Neuseeland das FRAUENWAHLRECHT 1893 ein.

Die sehr tüchtige Premierministerin Ardern bewältigte mit ihrem „Team Neuseeland“ die Corona Pandemie auf grossartige Weise.

Und nun sollen also lebendige Tiere nicht mehr auf den scheusslichen Frachtern, die NUR GRÖBSTES TIERLEID VERURSACHEN, transportiert werden.

Dagegen karrt die doofe EU, obwohl sie theoretisch auch ein paar Gesetze zum Tierschutz hat, die allerdings weder kontrolliert noch eingehalten werden, immer noch lebende Tiere, Kälber, Kühe, Schweine, Schafe u.a. quer durch ganz Europa. Völliger Unsinn, Tierquälerei und MORD AN UNSCHULDIGEN TIEREN. Aber die EU Oberen sind zu unfähig, kaltherzig, grausam und doof, um dem endlich Einhalt zu gebieten.

Da werden Tiere in muslimische Länder verfrachtet, damit die dort sie unter den grausamsten Bedingungen zu Tode schlagen und morden können. Einfach Ekelhaft.

Zudem werden diese tierquälerischen Mord-Frachter wegen irgendwelchen Lappalien oft zurückgewiesen, sodass deren Kapitäne (WER gibt sich eigentlich für so ein widerwärtiges Geschäft her??) umkehren und von Hafen zu Hafen mit den gequälten Tieren fahren müssen, von denen ein Grossteil jämmerlich eingeht.

Wirklich: Jeder Bauer, jeder Tierarzt, jeder Kapitän, jeder Politiker, jeder Tierhändler der da mitmacht, gehört einmal auf so einem Frachter in der Hölle dieser armen gequälten Kreaturen für einen Transport von 8 Wochen eingesperrt, inmitten der toten und leidenden Tiere, des Drecks, des Gestanks, des Hungers und Dursts.

Wetten, diese Idioten nehmen nach einer solchen Fahrt etwas Verstand an?? Wenn sie dabei nicht gleich ganz und gar dem Wahnsinn verfallen.

Denn Tiertransporte sind WAHNSINN, im wahrsten Sinn des Wortes. „Nutz“-Tiere dürften nicht über, sagen wir mal, mehr als 30 Minuten transportiert werden. Egal in welchem Land. Transporte von Land zu Land (auch innerhalb der EU) sollten sowieso nicht zugelassen werden.

18. April 2021