Wir wünschen Allen Leserinnen und Lesern ein gutes Neues Jahr!

Obwohl das Jahr überhaupt nicht gut gestartet ist. Zumindest nicht in den Ländern Schweiz, Österreich und Deutschland in Bezug auf die Impfung gegen Corona.

Wie sieht die Lage aus?

Israel, das leuchtende Beispiel, hat bis zum 1. Januar bereits knapp 12 Prozent der Bevölkerung geimpft. Ein Riesenerfolg, der gar nicht genug gelobt und betont werden kann!

So muss man es machen. Israel hat 1. genügend Impfstoff bestellt und 2. als dieser eintraf, sofort mit Impfen angefangen – am 19. Dezember: dezentral, effizient, umfassend, schnell. EINFACH SUPER!! Beneidenswert!

Nach Israel folgt mit sehr grossem Abstand Bahrain ( 3,5 Prozent) und mit nochmals deutlichem Abstand Grossbritannien (ca 1,5 Prozent). Die USA (0,84) und China (0,29) sind weit abgeschlagen.

NOCH WESENTLICH WEITER ABGESCHLAGEN befinden sich aber Deutschland mit nur etwas mehr als 0,2 Prozent Geimpften und dahinter das trostlose Österreich und die noch trostlosere Schweiz in der die landesweite Corona-Impfung offiziell erst heute, Montag 4. Januar startet, aber nicht überall und nur sehr eingeschränkt. Vorläufig in ein paar Altersheimen und in Zürich und Basel, die allerdings kaum Impfstoff haben.

Es ist ein einziger Skandal! Wie konnte es soweit kommen, dass in drei der reichsten Länder Europas, im Falle der Schweiz sogar der Welt, in Ländern mit erstklassigen -ANGEBLICH- Gesundheitssystemen und theoretisch funktionierender demokratischer Staatlichkeit die Gesundheit und das Wohlergehen der Bürgerinnen und Bürger derart fahrlässig, ja, gemeingefährlich vernachlässigt werden?

Man hat 1. VIEL zu WENIG Impfstoff bestellt. In Deutschland und der EU sind die ungute EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides und die Kommissionschefin Ursula von der Leyen verantwortlich. Ein Teil der EU Länder wollte nicht den Impfstoff von Biontech/ Pfizer nehmen, da angeblich zu teuer.

Das muss nochmals wiederholt werden: ZU TEUER!! Wenn es um Menschenleben geht, ist den hirnlosen, verantwortungslosen, arroganten EU Verantwortlichen ein Impfstoff zu teuer! Es geht um die Rettung von Menschenleben, um die Rettung der gesamten europäischen Wirtschaft, Kultur, Bildung, des Zusammenlebens, der psychischen Belastung der Bevölkerung, und diesen Toren ist eine Impfung zu teuer. Zudem wollte man den Franzosen, die als Grand Nation a.D. natürlich immer noch eine Extrawurst haben müssen, die Möglichkeit geben, ihre Firma „Sanofi“ ins Spiel bringen zu können, nur dass diese noch keinen Impfstoff haben.

Die verantwortungslose Merkel pfiff ihren Gesundheitsminister Spahn, der angeblich einmal jemand „Grosses“ werden möchte, und angeblich mehr Impfstoff bestellen wollte, zurück. Die NZZ schreibt dazu: Merkel „muss sich die Frage gefallen lassen, warum ein in Deutschland entwickelter Impfstoff im eigenen Land nur in begrenztem Umfang zur Verfügung steht, obwohl der Hersteller Biontech staatlich unterstützt wurde.“ „https://www.nzz.ch/international/qa-vergeigter-impfstart-und-impstoffmangel-nicht-fertig-ld.1594719 Und: „Laut einem Bericht der Zeitung «Bild» soll Bundeskanzlerin Angela Merkel persönlich dafür verantwortlich sein.Um ein Signal zu setzen, dass Deutschland auf nationale Sonderwege verzichte, habe Merkel Spahn zurückgepfiffen und der EU das weitere Vorgehen überlassen.MERKEL wie immer: hübsch RÜCKSICHTSLOS GEGENÜBER DEM EIGENEN VOLK.

Und wie der Fifi Innenminister jedesmal den Schwanz einkneift und „bei Fuss“ macht, wenn Madam Merkel pfeift, kniff auch Spahn den Schwanz ein und gehorchte und bestellte nicht genügend von dem Leben rettenden Impfstoff. SO NICHT HERR SPAHN! SO NICHT, FRAU MERKEL!

Sturer Gehorsam in DE auf Ministerebene! Merkel regiert unverfroren und diktatorisch. Die Herren Minister zeigen Kadavergehorsam. Das hatte man doch schon einmal in DE. Übernimmt die „grosse Chefin“ nun auch die Verantwortung für alle Toten und Schwerkranken, die es wegen ihrer Dummheit nun geben wird? Wird sie dafür mitsamt der van Leyen und Kyriakides vor Gericht gestellt? Wann hat Merkel in den viel zu langen Jahren ihrer schlechten Regierungszeit denn nur ein einziges Mal das Wohl des Volkes, der Bürgerinnen und Bürger berücksichtigt? Kein einziges Mal.

Und genau so dämlich sind die Verantwortlichen in der Schweiz. Zu wenig Impfstoff bestellt, der noch dazu irgendwo gehortet wird, seit er ankam, statt dass man sofort impfte. Eine Handvoll Menschen sind bis heute geimpft, die Organisation ist mehr als CHAOTISCH, eigentlich NICHT-EXISTENT. Ein einziges Armutszeugnis für ein Land, das sich soviel auf seine Fähigkeiten einbildet.

Es sollen irgendwann und irgendwo Impfzentren eingerichtet werden, in den meisten Kantonen weiss noch kein Mensch wann und wo genau. Es sind zudem VIEL ZU WENIG ZENTREN GEPLANT, schlecht erreichbar vor allem für ältere Menschen und die Anmeldung zur Impfung ist derart schwierig und kompliziert, das Internet bricht ständig zusammen, dass die Menschen stundenlang versuchen müssen, einen der spärlichen Impftermine zu ergattern. Mit einem Wort: Nicht nur ein SKANDAL, sondern auch eine bodenlose VERANTWORTUNGSLOSIGKEIT, gepaart mit UNTERLASSENER HILFELEISTUNG, obwohl es die Möglichkeit dazu gäbe (siehe Beispiel Israel).

Und die Schweizer Medien hüllen das ganze Debakel in einen Schleier des Schweigens.

Da hacken sowohl die Deutschen als auch die Schweizer ständig auf Trumps Amerika herum, aber was leisten sie selbst denn?? Die USA hat bisher prozentual keinen grossen Teil der Bevölkerung geimpft, aber immerhin mehr als DE und die Schweiz, nämlich, wie gesagt, 0,84%.

In der SCHWEIZ hat der Bundesrat TOTAL VERSAGT, ebenso sämtliche KANTONSREGIERUNGEN. Die verantwortlichen Gesundheitsminister, bzw hier Kantonsräte gehören abgesetzt. Sie sind verantwortlich für das Debakel, die Toten, die Kranken, die Zustände in den Spitälern. Arrogant und eingebildet wird immer das tolle Gesundheitssystem herausgestrichen. Es ist das zweit-teuerste weltweit – ja. Aber es taugt nichts und die Organisation der Verantwortlichen ist erbärmlich.

Grossbritannien kann sich glücklich schätzen, sich Tausendmal gratulieren, dass es nicht mehr Mitglied dieser nutzlosen, ja sogar schädlichen EU ist. Verglichen mit den EU und DE und CH Verantwortlichen ist sogar der Clown Boris ein Gewinn. Das UK kann impfen wie es will, ist nicht auf eine van der Leyen zur Besorgung von Impfstoff angewiesen und muss nicht den Franzosen zuliebe bis zum Sanktnimmerleinstag warten, bis dort mal Impfstoff tatsächlich hergestellt wird.

Die EU hat sich wieder einmal als total insuffizient (=unzulänglich, unzureichend, mangelhaft), ja als direkt gemeingefährlich erwiesen. Ebenso leider auch die Schweizer Regierungen.

Trotzdem wünschen wir allen NOCHMALS ein gutes Neues Jahr, in dem – hoffentlich trotz dieser UNFÄHIGEN POLITIKER/INNEN – CORONA BESIEGT WERDEN KANN.

(4. Januar 2021)