Was steckt dahinter??

Vorsicht, vereinigte Mörder im Namen des Islam!: Das war vielleicht ein Mord zu viel. Haben bisher nur alle ANSTÄNDIGEN MENSCHEN und konservativ-rechte die abscheulichen Morde auf Europas Strassen und in Europas Städten verurteilt, springen nun in letzter Sekunde auch noch ein paar TIEFROTE auf diesen Zug der Anständigen auf und erklären den „Kampf gegen diese Leute als ureigenes Anliegen“.

Kurz bevor sie sich mit ihrer negativen, destruktiven Haltung vollkommen ins Abseits der schwärzesten Dummheit katapultiert haben?

Was ist passiert?

KKG, alias Kevin Kühnert der Grosse, der ALLES- BESSERWISSER vom Dienst der SPD, findet das auf einmal gar nicht mehr so niedlich und entschuldbar, dass ständig Menschen im Namen einer gewissen Ideologie, die eigentlich in EUROPA GAR NICHTS ZU SUCHEN HAT, auf offener Strasse und äusserst brutal ermordet werden. Übrigens im „Spiegel“ nachzulesen.

Kühnert: „Insbesondere die politische Linke sollte ihr unangenehm auffälliges Schweigen beenden….Sie muss das Wort erheben, weil es auch und insbesondere ihre proklamierten Werte sind, die bei ausnahmslos jedem Terroranschlag mit Füßen getreten, mit Messern erdolcht und mit Sprengsätzen in die Luft gejagt werden.“

Oh, wow! 😮 Die Roten haben „proklamierte Werte“ und die schliessen seit Neuestem laut KKG Mord aus. Okay…. Willkommen im Club!! Das sind ja ganz neue, noch nie gehörte Töne von Links! Bisher wurden Menschen wie Sarrazin, der das Morden auf Deutschlands Strassen schon lange nicht so gut findet, von der werten ROTEN PARTEI AUSGESCHLOSSEN. UND GRÜNEN WIE PALMER, der auch für die Rechte der Europäer auf ein lebenswertes Leben ohne heimtückische Mörder auf den Strassen plädiert, wird immer wieder mit Ausschluss gedroht. Und um dem KKG ja in Nichts nachzustehen, äussert sich auch der Spiegel-Obergockelhahn SL mit seinem ROTEN KAMM kurz darauf ganz ähnlich:

„Nach einem rechtsextremen Mord ist Verlass auf linke Empörung in den sozialen Medien. Auf einen islamistischen Mord hingegen folgt Stille, linke Zerknirschtheit – und manchmal sogar Schlimmeres.“ Er wirft „DER LINKEN“ Denkfaulheit vor, falschen Rassismus und fordert, die Linke müsse sich empören über diese Morde. Eieiei, wie klug auf einmal, der Herr Gockelkamm! Hoffentlich liest der Oberheuchler vom Dienst diese Zeilen und beherzigt sie. Schreibt ein ANSTÄNDIGER MENSCH das Gleiche, wird es in die braune Ecke gekippt. Fehlt jetzt nur noch, dass auch noch die eine Bundestags-Obere, die Claudia Benedicta, in diesen Chor der SPÄTREFORMIERTEN einstimmt und verlauten lässt, das islamistische Morden in europäischen Städten müsse beendet werden.

Dann würden wir tatsächlich glauben, dass Corona die Hirne dieser Schlafwandler aufgeweckt und leicht aufgeweicht hat. Vielleicht sind sie mit dem Virus infiziert und das hat sie modifiziert, ohne dass sie es bemerkt haben.

Wie alle Welt weiss, macht sich der Islam in Europa immer breiter. ZU VIELE Vertreter dieser Denkrichtung reklamieren immer mehr Privilegien für sich. Sie lehnen die demokratische und säkulare Ordnung der europäischen Staaten ebenso ab, wie die Einhaltung der grundlegendsten Menschenrechte. Frauen z.B. haben keine Rechte, sie sind Menschen 6. Klasse, auf denen man herumtrampeln kann.

Rechtsordnungen, Gesetze der aufnehmenden Länder werden bewusst und bösartig gebrochen. Arabische Clans, Drogenhändler und Hochkriminelle beherrschen schon zu viele Städte Europas. Bei Verbrechen wird versucht, die Polizei ebenso zu behindern wie die Rechtsprechung – das funktioniert mit Bestechung von Zeugen, Einschüchterung, brutaler Gewalt.

Kinder, oder besser gesagt männliche Kinder und Jugendliche werden dazu erzogen, Lehrpersonen, besonders Frauen zu missachten, sie fertig zu machen. Auf den Schulhöfen der Schulen, die eine besonders hohe Anzahl solcher Jungs und Jugendlicher hat, herrscht der blanke Terror. Im Unterricht wird gestört und gedroht bis die Lehrpersonen genervt aufgeben und sich nicht mehr getrauen, bestimmte Themenbereiche überhaupt nur anzusprechen. Und das nicht nur in Frankreich, sondern auch im Deutschland Merkels und Steinmeiers, mitten in Berlin, vor den kurzsichtigen Augen dieser beiden.

In Berlin z.B. am sogenannten Demonstrationstag gegen Israel ( gebilligt von einer immer noch grob verblendeten ROT-GRÜNEN Berliner Regierung) werden Sätze gebrüllt von der islamischen Meute und ihren Mitläufern, die laut Grundgesetz niemals gesagt werden dürften und die wir daher hier gar nicht wiedergeben wollen.

Es gibt ganze Stadtviertel in Malmö, Stockholm, Berlin, in Belgien, in NRW, in Paris, in London und zahlreichen anderen Städten, in die sich die jeweilige Polizei gar nicht mehr hineintraut. Es herrscht dort die blanke Anarchie islamischer Machart.

Das Ganze wird v.a. in Deutschland auch noch von der verblendeten faschistischen Truppe Antifa unterstützt, sowie von zahlreichen Politiker/innen des ROT/GRÜNEN Sortiments.

Und da die schon länger in Europa lebenden, nicht integrationswilligen Leute aus dem islamischen Bereich seit 9/11, besonders aber seit Merkels unguter, dummer, unüberlegter „Willkommenskultur“ (als ob man da von „Kultur“ sprechen kann – Einladung der Barbarei wäre ein geeigneterer Name) auch noch extremen Zulauf bekommen haben, wird es tagtäglich schlimmer.

Jahr für Jahr kommt MINDESTENS eine GROSSSTADT aus dem islamischen Bereich hinzu. Eine Bevölkerung, die sich hier niederlässt – uneingeladen (ausser von ROT/Grün/Merkel natürlich), grossenteils unintegrierbar (von wenigen Ausnahmen abgesehen) – und sich von den europäischen Sozialstaaten aushalten lässt. Alleine in NRW/ DE wird der Sozialstaat um Milliarden betrogen – Milliarden an erschwindeltem und ergaunertem Kindergeld für Kinder die gar nicht existieren. Innenminister Reul will diesen Betrügereien nun angeblich den Riegel schieben.

Und die Kinder, die tatsächlich existieren und deren Eltern angeblich gekommen sind, um ihnen eine bessere Zukunft zu ermöglichen, benehmen sich in den Schulen weitgehend dermassen daneben, dass sie ordentlichen, konzentrierten Unterricht unmöglich machen. Diese Jungs fallen dann aus dem Bildungssystem heraus, ohne Abschluss, ohne Möglichkeit auf eine gute Zukunft, nachdem sie zuvor ihren europäischen Schulkolleginnen und Lehrpersonen das Leben zur Hölle gemacht haben. Zukünftige Terroristen eben.

Die Mädchen sind meist ordentlicher, anständiger, bemühter; aber sie werden von den Jungs dominiert und einer vorsintflutlichen Erziehung im Elternhaus, die auch ihnen weitgehend eine gute Zukunft verunmöglicht.

Man muss sich wirklich ernsthaft fragen WARUM SOLCHE MENSCHEN ÜBERHAUPT NACH EUROPA KOMMEN, da sie Europa, seine Bevölkerungen, seine Sitten und Bräuche, seine Regeln und Gesetze, seine Kulturen und Sprachen ja so ganz offensichtlich total verachten. Die Polizei halten sie für Witzfiguren und Waschlappen, die Politikerinnen die ihnen in den Kram passen werden umschmeichelt und die anderen sowie die Bevölkerung selbst als Nazi verunglimpft. WARUM NUR kommen sie überhaupt?

Die Antwort kann nur sein: um die Europäer auszunutzen, die europäischen Sozialstaaten auszubeuten, die Europäer wie Dreck zu behandeln.

Und die Roten und Grünen europäischen Dummköpfe machen da auch noch mit. Und unterstützen diese dreckigen Spielchen.

Wer – wie wir- sich gegen solche bodenlose Frechheit und Dummheit, solche masslose Unverfrorenheit wendet, wird von den einen als Nazi abgestempelt, von den anderen als „islamophob“ bezeichnet. Das ist überhaupt die gängige Masche. Sie wollen sich nicht anpassen, sie wollen Gesetze brechen, Lehrer/innen verunglimpfen, Menschen ermorden usw. Dann setzen die entsprechenden Muslime (LÄNGST NICHT ALLE, SONDERN NUR BESTIMMTE, DIE ABER UMSO LAUTER DRÖHNEN UND DOMINIEREN) einen Schmollmund auf, machen auf beleidigt und benehmen sich so, als hätten nicht SIE SELBST alle kulturellen Regeln die hier gelten gebrochen, sondern als würde der Westen sie mit seinen kulturellen Regeln, seinen Gesetzen und seiner Demokratie absichtlich beleidigen. Sie benehmen sich nicht wie Gäste, sondern wie Hausbesetzer, die die eigentlichen Eigentümer auf die Strasse werfen und sich dann auch noch darüber beklagen, dass Letztere es wagen, sich zu wehren.

Was aber, um auf unsere Eingangsfrage zurück zu kommen, hat ein kleines Lichtlein, ein winziges Flämmchen der Vernunft in den krausen Gehirnen des Gockelhahns Sascha Lobo und des völlig unreifen, aber umso arroganteren Kevin Kühnert angezündet?

Offenbar geben ihnen nun doch ZWEI BRUTALE MORDE, DIE VON IHREN LIEBLINGEN BEGANGEN WURDEN, ein ganz klein wenig zu denken.

Wie alle wissen, wurde der 47 Jahre alte Geschichtslehrer Samuel Paty in einer Kleinstadt nahe Paris ermordet. So brutal, so abscheulich, wie das nur geschehen kann. Von einem MUSLIM, einem sogenannten, selbsternannten „Flüchtling“ der den Lehrer überhaupt nicht kannte. Monsieur Paty, ein ausgezeichneter Lehrer, wurde auf offener Strasse brutal umgebracht von diesem ruchlosen Mörder, der dieser Ideologie huldigt, die man keinesfalls „Religion“ nennen kann. Religion ist etwas anderes. Zahlreiche weitere Muslime waren in den Mord involviert, als Hintermänner und Unterstützer des Mörders.

Ein paar Imame haben sich nach der ruchlosen Tat vor die Schule begeben und „entschuldigt“ für die Tat eines Muslims. Es heisst dann ja immer, das sei gar kein echter Muslim, das sei gar nicht die Art des Islam. Ja was denn? Es passiert ja ständig, wieder und immer wieder. Bevorzugte Mordinstrumente: Messer, Axt, Säbel, wenn es nicht gleich Lastwagen und Bomben sind. Einfach absolut fürchterlich!! Bevor diese Art Mörder nach Europa kam, gab es derartiges Morden auf offener Strasse mit derartiger Brutalität nicht.

Bisher darf man dies ja nicht einmal BENENNEN! Alles, was die treiben, ist TABU! Verurteilung von Mord gilt als ISLAMOPHOBIE! TOTAL PERVERS!

Fast gleichzeitig fand ein ähnlicher brutaler Mord in Dresden statt: auf offener Strasse wurden ebenfalls von einem muslimischen „Flüchtling“ zwei Männer erstochen; einer starb, der zweite wurde schwer verletzt. Der Steinmeyer -Salbader hat dazu – wie üblich – keinen Ton hervorgebracht. Es war halt kein rechter Mord; Nichts, gegen das er sich wieder mal so schön moralsauer auslassen kann. Keine „Hetze und Hass“ von Rechts. Keine „Hetzjagd“… Was? Keine Hetzjagd? Zwei Männern, die völlig friedlich die Strasse entlang liefen, wurden brutal Messer in die Körper gerammt, einfach so. Und das ist der Merkel und dem Steinmeier NICHTE EINE SILBE DES MITGEFÜHLS WERT? Was geht in solchen Leuten eigentlich vor???

Kein Wunder, haben die Menschen Angst vor diesen Mordbrüdern, die die Innenstädte, die Schulhöfe, die Freizeiteinrichtungen mit ihrer archaischen Denkweise, ihren Drohungen und brutalen Gewalttaten tyrannisieren und terrorisieren.

Einige der normalerweise lahmen, laschen, dümmlichen Politiker finden dann zwar markige Worte, wie gerade wieder Monsieur Macron. Aber ob dann aus den Worten „Abschieben“, „Verbesserung der Sicherheit im Schulbereich“, „verstärkte Überwachung von Islamisten“ usw, usw auch Taten werden, darf stark bezweifelt werden. Die Muslime führen die europäischen Staaten an der Nase herum. Allen voran den deutschen und den französischen. Man muss Orban und den anderen osteuropäischen Staaten mehr als Recht geben, wenn diese es ablehnen, derartige Mörder in ihren Ländern willkommen zu heissen. Warum sollen sie sich ein Problem aufhalsen, das ihnen die dummen westeuropäischen Regierungen einbrocken wollen, und ohne welches sie X mal besser leben können ?

Zumindest reiste Macron noch am Abend des Mordes zum Tatort und fand entschiedene Worte gegen den Mörder und seine Helfershelfer.

Man denke zurück an den Weihnachtsmarkt in Berlin 2016, als ein anderer Muslim 12 Menschen brutal tötete und ca 67 schwerstens verletzte. War Merkel zur Stelle? Mitnichten! Hielt der gerne salbadernde Steinmeier eine seiner scheinheiligen Reden gegen „Spannung“ und „Hetze“ und „Gewalt“?? Mitnichten!! Das kann und tut er nur, wenn einmal ein Täter zufällig rechtsextrem ist. Bei muslimischen Tätern wird erst mal geschwiegen, geschwiegen, geschwiegen, als ob dies die Tat ungeschehen machen würde, dann werden die Glacéhandschuhe angezogen und es wird minutiös nach einem Gründlein gesucht, das als Entschuldigung für die Tat dienen könnte. Bevorzugt „Unzurechnungsfähigkeit“ des Mordbuben.

Abstossend!!

Haben Steinmeier und/oder Merkel nun den „besten Freunden“ in Frankreich kondoliert oder die Tat verurteilt? Natürlich nicht! Diese Heuchler und Feiglinge können nur laut krähen, wenn die Gewalt von einem Rechtsextremisten ausgeht. Irgendwie war da nur dröhnendes Schweigen, oder haben wir etwas überhört? Blamabel! Peinlich! Sogar gemein und feig! Sie haben wohl Angst vor der Reaktion ihres Obermuslims M, der übrigens auch nichts von sich gegeben hat.

Nun aber endgültig nochmal zum kleinen Kevin.

Der Bub scheint ja nun mit 31 Jährchen langsam erwachsen werden zu wollen und realisieren, dass Terror, Terror ist und ein brutaler Mord ein brutaler Mord.
Dazu muss man auch nicht unbedingt Hegel oder Marx lesen, wie er in seinem Geschreibsel im Spiegel so eifrig rät, es reicht schon, ganz einfach menschlich zu sein und, wie schon Kant sagte, seinen eigenen von der Natur oder Gott gegebenen Verstand zu gebrauchen.

Warum sind der Linken die Mordopfer von islamischem und linkem Terror schnurzegal, die Opfer von rechtem Terror aber nicht?
Warum spielt man letztere hoch, und verniedlicht erstere mit albernen Entschuldigungen? Weil GRÜN/LINKS/ROT UND DIE VERRUTSCHTEN CDU/CSUler das eben leider nicht machen: ihren Verstand benutzen. Der liegt begraben irgendwo…

Da geht es ja mal schon ein Babyschrittchen in die richtige Richtung, wenn so ein mit 31 Jahren geistig immer noch im Kleinkindalter steckengebliebener Mensch wie Kühnert findet, die Linken/ Roten/ Grünen sollten auch mal die Mordtaten von Muslimen verurteilen. Ui, ui, ui, grosse Angst bei denen, wenn man einen Mord einen Mord nennt und einen Akt des Terrors einen Akt des Terrors, könne man womöglich den „Falschen“, sprich „den Rechten“, einen Gefallen tun. Alles nur DAS nicht. Da solidarisiert sich die Linke lieber mit den brutalsten Mördern und sucht nach Ausreden für sie. Ehrlich, sowas von OBERDOOF!!

Aber offenbar war dieser eine Mord sogar so einem intelligenzmässigen Kleinkind wie Kühnert und so einem Schleimer wie Lobo, der sich nur einen Tag später auch im gleichen Ton und auch im Spiegel vernehmen liess, zu viel. Irgendwas hat die Zwei wohl ein bisschen verschreckt, da sie auf einmal irgendwie aus ihrem intellektuellen und emotionalen Tiefschlaf kurz hochfahren. Für ein paar Schreibsekunden. Irgend so ein kurzer Lichtstrahl der Vernunft scheint sie aus Versehen getroffen und geweckt zu haben.

Nun tut Kühnert so als sei er der „grosse Spezialist“ in Sachen Islam und kein so „halbseidener, selbsternannter“ wie andere, wie er schreibselt. Da warnen aufgeklärte und/oder ehemalige Musliminnen und Muslime, die ja ihren Islam genauestens kennen, sowie Professorinnen, die sich ihr ganzes akademisches Leben lang mit dem Islam beschäftigen, seit Jahrzehnten vor der Gefährlichkeit dieser Ideologie und da kommt der kleine Kevin daher und weiss alles besser. Er hat ja lange studiert und kann ausgezeichnete Uni-Abschlüsse vorweisen, oder? Ach, hat er nicht? und kann er nicht? Alles nur angefangen und schon wieder abgebrochen…?? Aber sicher hat er eine gute Berufsausbildung gemacht mit einem guten Berufsabschluss? Hat schon etwas geleistet in seinem Leben? Ach, hat er auch nicht? Na, was ist er denn dann? Ach so, nur so ein HALBSEIDENER POLITIKER, der nun Abgeordneter im Bundestag werden möchte? Um sich einen gut gezahlten Job mit Nichtstun zu ergattern?

Das ist schon alles? Na dann.

Da ist es natürlich gut, dass er gegenüber den Wählern nun vorgibt, auch Mörder-Islam- kritisch zu sein und kein „halbseidener“ Islamkritiker. Sonst wird der Bubi womöglich nicht gewählt und die Pfründe schwimmt ihm davon.

Immerhin, lieber spät als nie sollte ein FÜNKCHEN Selbsterkenntnis kommen, auch wenn es nur von solch „halbseidenen“ Politikern wie KKG und Journalisten mit rotem Gockelkamm auf dem Kopf kommt.

(23. Okt. 2020)