Was haben Schwarzlichtbirnen und Verschwörungstheoretiker gemeinsam?

Schwarzlichtbirnen machen helle Räume dunkel (altes Sprichwort)
Verschwörungstheoretiker stellen Schwarzlichtbirnen in den Schatten (neues Sprichwort)

Warum dieser Vergleich?

Inzwischen sollten es alle mitbekommen haben, eigentlich auch die Vollidioten der Anhängerschaft von primitiven Verschwörungstheorien:
SARS-2 CoV ist ein hochinfektiöses Virus, das in fast allen Ländern der Welt schon massive Auswirkungen auf die Gesundheit der Betroffenen und eine Vielzahl von Todesopfern gefordert hat. Das Virus stammt aus China und ist, wie schon das SARS Virus, aus – eher ungefährlichen – Viren entstanden, entweder durch Mutation oder durch Antigenshift (Übertragung von Genen von einem Virus in ein anderes), oder es gab das Virus verdeckt schon länger in Fledermäusen oder Schuppentieren. Ob es dabei direkt von Wildtieren auf Menschen übergesprungen ist oder aus einem Forschungslabor in Wuhan „entwichen“ ist, kann vielleicht eines Tages sicher festgestellt werden.

In jedem Fall hat sich das Virus rasend schnell dank Flug, Schifffahrt, Touristen und Geschäftsleuten über die Welt verbreitet. Gemein an diesem Virus ist, dass viele Menschen asymptomatisch (also ohne Symptome zu zeigen) lange Zeit unbemerkt andere Menschen infizieren können.

Für alle Verschwörungstheoretiker, die offensichtlich zu dumm sind, um damals im Biologieunterricht aufgepasst zu haben: Viren sind Organismen, wahrscheinlich die Vorläufer alles Lebens auf dieser Erde, ohne selbst Lebewesen zu sein. Ein Virus ist eine winzig kleine Chemiefabrik, die sich mittels eines Wirtes reproduzieren kann. Das hört sich sehr modern an wie: ein Roboter baut weitere Roboter. Das einzige Bestreben eines Virus ist, sich zu vermehren. Dabei sind die Viren weder auf 5-G Funktechnik noch auf Bill Gates, Elon Musk oder Donald Trump angewiesen. Auch Putin hat ausnahmsweise mal seine Hände nicht im Spiel. Außer den 5-G Funkmasten wären alle genannten Herren für den Virus erstrebenswerte Wirte.

Die Verschwörungstheoretiker von heute erinnern an das schwärzeste Mittelalter. Da war alles was zwei oder vier Beine hatte für die Entstehung und Verbreitung der Pest verantwortlich. Je nach Land, Religionszugehörigkeit oder Geschlecht waren immer die anderen die Verursacher und wurden gevierteilt oder auf den Scheiterhaufen geschickt. Besonders die jüdischen Mitbürger wurden deswegen diffamiert und ermordet. Nur die wahren Übeltäter wurden nicht erkannt und hatten nichts zu befürchten. Man wusste nicht, dass Nager und die auf ihnen hausenden Flöhe die Überträger der Pest waren (Pest ist übrigens eine bakterielle Seuche). Die Flöhe haben sechs Beine. Vielleicht lag es daran, dass man sie nicht erkannte.

Kein Mensch kann glauben, dass er ein Virus in die Welt setzen und es dann auch noch beherrschen könnte. Die Viren haben den Nachteil, oder aus ihrer Sicht den Vorteil, dass es bei ihrer Reproduktion in den Wirtszellen permanent Kopierfehler gibt. Diese Kopierfehler können dazu führen, dass sich das Virus besser an seinen Wirt anpasst ohne ihn zu töten. Aber es kann auch dazu führen, dass eine Variante entsteht, die extrem virulent ist und sich deswegen noch rascher und tödlicher verbreitet. Das könnte ein Grund gewesen sein, warum die zweite Welle der sogenannten spanischen Grippe 1918-1920 so tödlich war.

So jetzt kommt wieder ein Tiefschlag für unsere Dummbatzen, die Verschwörungstheoretiker: Bill Gates war 1920 noch gar nicht geboren und die Funktechnik hat gerade so mal die ersten Röhrenradios hervorgebracht. Das war noch nicht mal 1-G. Blöd für die Anhänger der heutigen obskuren Verschwörungstheorien, nicht wahr? Aber vielleicht hat sich das spanische Grippevirus (das gar nicht aus Spanien stammte sondern aus einer Schweinefarm in Kentucky, USA) in den Vakuumröhren der ersten Radios vermehrt. Die Lebensbedingungen im Vakuum unter Hochspannung sind zwar selbst für Viren schlecht, aber wer weiß. Wahrscheinlich war es damals Thomas Alva Edison anstelle von heute Bill Gates gewesen, der das Virus erfunden hat. Blöd nur, dass man damals noch gar nicht wusste, was Viren sind. Und Thomas Edison hatte keine Pharmafabriken, sondern hat die Firma General Electric gegründet. Aber vielleicht hat Edison schon um 1900 rum gewusst, dass er für den SAR2 Virus irgendwann einmal Beatmungsgeräte bauen könnte. Das hat große Männer schon immer ausgezeichnet: in die Zukunft sehen zu können.

Bill Gates hatte vielleicht gehofft, dass wenn das SARS 2 Virus erstmal in der Welt ist, er dann Millionen von Tracing APPS verkaufen kann. Dumm ist nur, dass Microsoft bei Smartphones außen vor ist und Google und Apple das Geschäft unter sich aufteilen. Eigentlich müssten die Verschwörungstheoretiker jetzt Google und Apple verdächtigen. Die Vermutung liegt nahe; Google mit seinem Engagement in der Künstlichen Intelligenz (KI) und Apple ist ja klar: die haben die App ja schon im Namen. Und für die Verbreitung des Virus über die Welt könnte Amazon verantwortlich sein. Die haben die fähigste Logistik. Auf den Homepages von Amazon habe ich aber keine Bestellnummer für den Corona Virus gefunden. Vielleicht muss ich da ins Darknet wo die Verschwörungstheoretiker ihre Verschwörungen verbreiten.

Kommen wir mal zu den anderen Verschwörungstheoretikern: Selbst die katholische Kirche verschwört sich gegen sich selbst. Viren müssen Teufelszeug sein. Ist ja logisch: Der katholische Gott hat den Menschen geschaffen, mit glasklaren, superreinen und superfrommen Genomen. Und dann kam der Teufel und hat nach und nach über hunderte von Millionen Jahren Genomabschnitte von Viren und Bakterien in das menschliche Genom eingeschleust. Die haben all die negativen Eigenschaften des Menschen bewirkt, z.B. dass die Zellen atmen und Energie umsetzen können damit der Mensch leben und atmen kann. Der Teufel hat dann aber auch das üble Genom der Verschwörungstheorie in die Erbsubstanz eingeschleust. Ergo: die Verschwörungstheoretiker im Vatikan oder sonst wo in der katholischen Kirche sind Teufelszeug. Igitt!

Apropos Verschwörungstheoretiker: Die sind sich auch sehr sicher, dass die Erde eine Scheibe ist und die Sonne um die Erde kreist. Beweist eigentlich nur, dass sich die Kerle seit dem finsteren Mittelalter geistig nicht weiterentwickelt haben. Diese Dummbatzen haben offenbar Hirne, die irgendwie am richtig Funktionieren, sprich Denken, gehindert werden. Vielleicht von einem noch unentdeckten Dummheitsvirus? Wer weiss…

Da wären wir auch schon wieder am Anfang der Geschichte: Selbst die Schwarzlichtbirne stammt nicht von Bill Gates und auch nicht von Thomas Alva Edison. Die Schwarzlichtbirne ist eine rein deutsche Erfindung.
Womit glasklar bewiesen ist, dass die allerdümmsten und fanatischsten Verschwörungshelden schon wieder „made in Germany“ sind
. Leider. Vielleicht könnte Microsoft ihnen einmal einen Denk-Chip in ihre stupiden, verkommenen und schwachstrom-beleuchteten Gehirne einoperieren, der sie erhellen könnte??

So à la Kant und Aufklärung?

(10. Mai 2020)