China ist beleidigt

Ja gibt’s denn das?

China ist beleidigt?

Mit wem denn nun schon wieder? Mit dem Trampeltier kappeln sie sich ja schon eine Weile herum.

Jetzt ist es Australien. Ja, genau. Australien will die Hintergründe des Corona-Ausbruchs untersuchen lassen.

Wäre eigentlich im Interesse Chinas.

Wer nichts zu verbergen hat, sozusagen eine weisse Weste besitzt, muss eine Untersuchung von neutraler Stelle keinesfalls fürchten.

Zudem ist es auch für die ganze Welt wichtig und von grösster, allergrösster Bedeutung genau zu wissen, wie es zu diesem Virus und seiner Verbreitung aus China heraus kommen konnte.

Aber – die Herrschaften sind eingeschnappt.

Mit anderen Worten: MAN HAT DRECK AM STECKEN, SONST MÜSSTE MAN SICH NICHT SO ZIEREN UND SO AGGRESSIV REAGIEREN.

China hat schon recht erfolgreich versucht, die EU dahingehend zu beeinflussen, dass ein Report zum Virus nur in abgemilderter Form veröffentlicht wird. https://www.nytimes.com/2020/04/24/world/europe/disinformation-china-eu-coronavirus.html?mktcid=nled&mktcval=161_2020-04-28&kid=_2020-4-28&trco= „European officials first delayed and then rewrote the document in ways that diluted the focus on China“… „China has continued to run a global disinformation campaign to deflect blame for the outbreak of the pandemic and improve its international image,” the initial report said. “Both overt and covert tactics have been observed.“

Man will nicht zu dem stehen, was man verursacht hat. Und man will in China auch nicht, dass die Europäer in der ganzen Welt betonen, dass China der Verursacher ist. Eine Analystin der EU protestierte und schrieb ihren Vorgesetzten, „that the European Union was ’self-censoring to appease the Chinese Communist Party.'“

Nützte nicht viel, denn die feigen EU-Funktionäre milderten den Bericht ab, von wegen Handel mit China usw. Geld geht halt vor Weltgesundheit.

Nun droht China Australien. Denn Australien lässt sich nicht so leicht einschüchtern wie die EU-Bosse.

Drohen, liebe chinesische Machthaber, nützt gar nichts. Das macht die ganze Welt nur noch misstrauischer, was eure Praktiken anbelangt. Die dreckigen, tierquälerischen Märkte, die Essgewohnheiten, die mehr als unhygienisch sind. Die abergläubische „Medizin“, die immer noch zerriebenes Nashorn-Horn und andere Teile geschützter Tiere als Mittel zur Potenzsteigerung anpreist und damit schuldig ist am Aussterben und qualvollen Abschlachten zahlreicher Tierarten durch die chinesische Mafia.

Die Welt will und muss wissen, wie genau dieses Virus auf die Menschen kam. Welcher normale Mensch isst schon Fledermäuse, Schuppentiere, Zibetkatzen usw? KEINER!

Schliesst diese verdammten tierquälerischen Märkte und hört auf, in Asien und Afrika Tiere illegal zu ermorden und damit zum Aussterben zu bringen!

Manche Medien kommen samtpfotig leise dahergeschlichen, nur um den beleidigten chinesischen Diktatoren nicht zu missfallen und stellen so gewagte Theorien auf wie: Solch ein Virus könne jederzeit überall auf der Welt ausbrechen.

Kann es eben nicht. Denn die Vorbedingungen dazu müssen gegeben sein:

  1. Riesenstädte mit viel zu grosser Bevölkerungszahl, die zusammengepfercht wohnt.
  2. Dazu auf geradezu groteske Art und Weise inhuman gehaltene Wildtiere, auf engstem Raum vermischt mit normalen Farmtieren.
  3. Und das unhygienischste Abschlachten von Tieren und die ekelhaftesten Essgewohnheiten.

Wenn all dies zusammenkommt, auf direkt höllisch perfekte Art und Weise auf solchen Märkten in chinesischen RIESEN-Grossstädten, dann ist die Entstehung solch eines tödlichen Virus nahezu vorprogrammiert.

Statt nun mit Australien, den USA und anderen Ländern beleidigt zu sein und herumzudrohen, sollte die chinesische Regierung lieber mal ihre Hausaufgaben machen und diverse Dinge im eigenen Land ändern (dies gilt übrigens auch für diverse andere Länder):

  1. VERKLEINERUNG von Städten und gesündere Wohnverhältnisse
  2. SOFORTIGES ABSCHAFFEN dieser Gruselmärkte
  3. SOFORTIGES EINSTELLEN VON ZÜCHTEN VON WILDTIEREN ALS NAHRUNG
  4. SOFORTIGES EINSTELLEN VON WILDEREI VON GESCHÜTZTEN TIEREN in anderen Ländern und im eigenen Land
  5. Sofortiges Einstellen von ILLEGALEM ABFISCHEN von Fischbeständen in Territorialgewässern anderer Länder bzw geschützter Gebiete (z.B.: Im geschützten Gebiet der Galapagos Inseln werden immer wieder illegal fischende chinesische Trawler aufgebracht – zur Coronazeit noch mehr, da es weniger bis keine einheimischen Touristenschiffe gibt, deren Mannschaften unnormalen Zeiten u.a. auch dafür sorgen, dass die illegalen chinesischen Schiffe am illegalen Fischen gehindert werden können)
  6. SOFORTIGES ENDE dieser kindisch abergläubischen Potenzmanie der chinesischen, vietnamesischen usw Männer, die so vielen Nashörnern, Tigern, Schuppentieren u.a. das Leben kostet. Kaut eure eigenen Nägel und Haare, meine Herren – gleicher Effekt!

Da hat China also so viel zu tun, eigentlich, dass man meinen sollte, die haben gar keine Zeit, um an anderen herumzumeckern. Also, Klappe halten und Seuchen- Verhinderung betreiben.

Ausserdem hat die Welt natürlich ein Anrecht auf Kompensation für das ganze Übel und Unheil, das angerichtet wurde und immer noch wird.